Aktuelles / Blog

Dekarbonisierung

EEG-Anlagen, Energieoptimierung, Energieautarkie, Wasserstoff, Energiewende…

– alles aus einer Hand –

Quelle: Pixabay

Die aktuellen Ereignisse in Deutschland und der Welt führen das Thema der Dekarbonisierung in eine bislang ungeahnte Bedeutung und rasante Beschleunigung. Der schnellere Ausbau der erneuerbaren Energien ist beschlossen, die EU will unabhängiger von fossilen Energien werden und das Thema grüner Wasserstoff wird massiv vorangetrieben. Es ist daher ratsam, sich so früh wie möglich mit diesen Themen zu befassen, sie gewinnbringend und zur Versorgungssicherheit für sich zu nutzen sowie gegebenenfalls sogar damit eine Vorreiterrolle einzunehmen, um sich damit auch weitere Vorteile zu sichern.

Deshalb arbeiten wir aktuell mit der sich auf diese Themen spezialisierten EE Energy Engineers zusammen, die als Tochter der TÜV NORD GROUP alles aus einer Hand bietet. Von der Machbarkeitsstudie über die Planungsbegleitung, zur konkreten Umsetzungsbegleitung bis hin zum Fördermittelmanagement zwecks Mitfinanzierung vieler Kosten.

Die umfassende Erfahrung zur schnellen Realisierung eines Genehmigungsverfahrens, die große Anzahl an zuverlässigen internen und externen Partnern bei der Beschaffung und Zulieferung von EEG-Anlagen oder zugehörigen Bauteilen jeglicher Art und die schnelle und konkrete Realisierung für den schnellstmöglichen Betrieb jeglicher Anlagen zur Dekarbonisierung, zeichnet die Besonderheit dieser Zusammenarbeit aus.

– alles aus einer Hand –

Interesse?

Dann geht es hier weiter:

 

 

Dieselskandal

Durchsetzung von Verbraucherrechten 

Für Unternehmen mit Fuhrpark oder Privatpersonen mit PKW oder Wohnmobil

Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen von Dieselfahrzeugen

Für gekaufte und bis 10 Jahre zurückliegend für wieder verkaufte Dieselfahrzeuge

Ohne finanzielles Risiko und unverbindlich durch unsere Prozesskostenfinanzierung

 

Wir arbeiten mit der Gesellschaft für Verbraucherrechte (kurz DGVR) – ein Dienstleistungsunternehmen mit Rechtsdienstleisterzulassung für Verbraucherrechte – und Rechtsanwaltskanzleien zusammen. Wir prüfen kostenlos alle Dieselfahrzeuge, ob ein Schadenersatz geltend gemacht werden kann und übernehmen jegliches finanzielles Risiko bei der Prozessführung. Im Erfolgsfall fällt eine Provision an. Bei Diesel-PKW werden pro Fahrzeug i. d. R. 3.000 bis zu 10.000 € für die Mandanten erstritten. Die Bewertung der gesamten Schadenshöhe durch uns ist vollkommen kostenlos und unverbindlich. Sie entscheiden nach Bekanntgabe der Schadenshöhe durch uns, ob Sie die erforderlichen Dokumente zur Mandatierung zeichnen wollen.

Interesse?

Dann geht es hier weiter: